Leibnitz in der schönen Steiermark

Leibnitz ist eine kleine 7853 Einwohnerstadt in der schönen österreichischen Steiermark. Gleichzeitig ist sie der Hauptbezirk von Leibnitz. Zwischen den Flüssen Sulm im Leibnitzer Feld sowie der Mur liegt die kleine Stadt in der Steiermark und rund 30 Kilometer von der österreichischen Stadt „Graz“ entfernt. Die Stadt selber besteht aus Katastralgemeinden und wird ab 2015 mit den Nachbarsgemeinden Kaindorf an der Sulm und Seggauberg zusammengeführt. Leibnitz bleibt jedoch der beständige Name der Stadt.

Sehenswürdigkeiten in Leibnitz

Rathaus von LeibnitzLeibnitz ist eine recht kleine Stadt in der Steiermark und bietet nur bedingte sehenswerte Objekte an. Die Nachbarsgemeinden helfen da häufig aus, weil sie fast nur einen Katzensprung entfernt sind. In Leibnitz selber befindet sich das Kloster Leibnitz und das kleine Sanitärmuseum, welches für Urlauber von Interesse sein könnte.

Das Denkmal geschützte Rathaus in der Stadt ist zudem ein Besuch wert, weil seine pompöse Erscheinung aus vergangenen Jahrzehnten sowie Jahrhunderten einen vielseitigen historischen Hintergrund mit sich bringen.

Das Stadtzentrum wird für Urlauber ebenfalls eine lohnenswerte Reise darstellen, wo ein wenig Entspannung und Freizeit garantiert ist. Hinzu kommen einige Museen, die von Urlaubern besucht werden können.

Das Tempelmuseum und das Weinbaumuseum erfreuen die meisten Touristen sicher. Das Sanitärmuseum ist für Kinder, die sich schnell langweilen nicht geeignet.

Die Römerhöhle sollte zudem ebenfalls auf der Besucherliste draufstehen, um sich abwechslungsreich in Leibnitz historisch sowie kulturell zu beschäftigen.

Unterkünfte in Leibnitz

Der Campingplatz mit angrenzendem Freibad in Leibnitz ist für Familien mit Kindern im Sommer eine wahre Attraktion. Viel Wald, Wiese sowie Spaß wird hier geboten. Die idealen Voraussetzungen, um einen unvergesslichen Urlaub im Süden der Steiermark zu erleben. Während klassische Hotelgäste ebenfalls auf ihre Kosten kommen, da viele Pensionen und Gasthäuser sich um das Wohlergehen der Gäste sorgen. Kleinere Apartments von privat gehören zudem ebenfalls zu den Angeboten in Leibnitz dazu, um die richtige Unterkunft für sich finden zu können.

Mentalität der Leibnitzer

Die Einwohner in der Steiermark und allen voran in Leibnitz gelten als arbeitswütiges Volk. Sie sind viel beschäftigt, kümmern sich in ihrer Freizeit um sportliche sowie familiäre Belange. Dennoch haben sie genügend Zeit, um auszugehen und sich zu entspannen. Ebenfalls ist ihnen wichtig an traditionellen Festen mit der ganzen Familie teilzunehmen und möglicherweise einige Touristen kennenzulernen.

Küche und Restaurants

Die Steiermark bietet viele Spezialitäten an, die Urlauber unbedingt kennenlernen müssen. So gehört das Kürbiskernöl ganz sicher zu den absoluten Highlights. Während das Verhackert nicht jedermanns Geschmack trifft. Hierbei handelt es sich um einen Aufstrich aus gehacktem Speck. Für Freunde der deftigen Küche sicher eine Empfehlung wert. Köstliche Tropfen aus blauen Wildbachern oder trockener Roséwein sind hier in Leibnitz ebenfalls anzutreffen, da sie zum Bild der Steiermark dazugehören. Das Café Linden begeistert in Leibnitz mit leckeren Getränken, aber vorwiegend Süßspeisen. Das Bio-Restaurant „Frischehof“ erfreut Gesundheitsfans, die achten, was sie zu sich nehmen. Während es in der Pension „Kaerntnerhof“ ruhig mal deftig zur Sache gehen kann. Die vielseitige Küche in der Steiermark und örtlichen Gegebenheiten laden dazu ein, einfach mal alles auszuprobieren, was es in Leibnitz zu essen gibt.