Kaiserschmarrn - Des Kaisers Schmarrn

Der Kaiserschmarrn ist weit über die Grenzen Österreichs bekannt. Über die Herkunft gibt es die verschiedensten Geschichten bzw. Gerüchte, aber alle haben eins gemeinsam: Kaiser Franz Josef (1830 - 1916) mochte den Kaiserschmarrn gerne.

Kaiserschmarren mit Apfelmus Eine Legende davon ist diese: Eine einfache Bauernfamilie erhielt unerwarteten Besuch vom Kaiser. Der Kaiser war nämlich bei der Jagd vom Weg abgekommen und vom schlechten Wetter überrascht worden. Die Bäuerin hatte kaum etwas Essbares zu Hause bis auf Eier, Milch, Mehl und Früchte. Daraus sollte sie den ersten Kaiserschmarrn zubereitet haben.

Der Kaiser war davon so begeistert und lobte die Süßspeise. Sie entgegnete: "Ach, das ist ja nur ein Schmarrn". Worauf der Kaiser Franz Josef I. amüsiert meinte: "Ja, aber ein richtiger guter Kaiserschmarrn" Ob sich dies wirklich so zugetragen hat wird wohl nie geklärt werden. Muss aber auch nicht, Hauptsache das Rezept wurde uns überliefert und es schmeckt.

Kaiserschmarrn mit Apfelmus

Zutaten für 4 Portionen:

Apfelmus: 1kg säuerliche Äpfel, 3 EL Zucker, je 1 Msp. Zimtpulver und Nelkenpulver, 2 TL abgeriebene Zitronenschale
Schmarrn: 130g Mehl, 2 EL Zucker, 1 Pck. Vanillezucker, 1 Prise Salz, 6 Eier, 250ml Milch, 2 EL Rosinen, 2cl Rum, Butterfett zum Backen, Staubzucker

Zubereitung:

Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Äpfel schälen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden. Die Apfelstückchen mit 3 EL Wasser, Zucker, Zitronenschale und den Gewürzen einige Minuten köcheln lassen, bis die Äpfel zerfallen (eventuell mit einer Gabel zerdrücken) und weich sind. Das Ganze abschmecken und beiseite stellen.

Die Eier trennen, Mehl, Salz, Vanillezucker, Zucker und Dotter gut verquirlen und 30 Minuten ruhen lassen. Die Rosinen in Rum einweichen, das Eiweiß steif schlagen. Anschließend den Teig nochmals gründlich durchrühren und den Eischnee vorsichtig unterheben.

In einer großen ofenfesten Pfanne im heißem Fett einen dicken Pfannkuchen hellbraun anbacken, den Teig wenden und fertig backen. Mit zwei Gabeln in kleine Stücke reißen, die gut abgetropften Rosinen dazugeben, mit 2 EL Staubzucker betreuen und im heißen Backofen karamellisieren lassen. Den Kaiserschmarrn noch heiß mit Staubzucker bestreut servieren. Das Apfelmus dazu reichen.

Dazu kann man auch Zwetschkenröster, Beerenragout oder Kompott reichen.