Salzburg Teil 2 – Lungau, Pinzgau und Pongau

Der südliche Teil wird in die letzten drei Gaue geteilt. Alle drei Gaue liegen an den Alpen Hohen Tauern und Niedere Tauern.

Süden, Lungau: Der Lungau befindet sich im südosten von Salzburg, er wird als hochgelegene Beckenlandschaft bezeichnet. Der Hauptort ist Tamsweg und wird meist in der Regel Bezirk Tamsweg genannt. Der Bezirk umfasst 15 Markt- und Ortsgemeinden auf einer Fläche von 1019,69 km², die Einwohnerzahl liegt bei 20.668 (Stand 2013). Die Region ist der südlichste Bezirk Salzburgs und ist vom Rest des Bundeslandes nur über den Tauerntunnel und die Radstädter Tauern zu erreichen. Er grenzt im Norden an den steierischen Bezirk Liezen, im Osten an den steirischen Bezirk Murau, im Süden an dem in Kärnten liegenden Bezirk Spittal an der Drau und im Westen und Nordwesten an den Pongau.

Diese Region hatte am 11. Juli 2012 die UNESCO-Auszeichnung Biosphärenpark – Modellregion für nachhaltige Entwicklung verliehen bekommen. Damit gehört man nun zu den 598 Biosphärenparks weltweit.

Panorama von Saalfelden, Salzburg Österreich

Süden, Pinzgau: Der Pinzgau ist einer der drei Bezirke im Südwesten von Salzburg, aus politischer Sicht wird der Bezirk aber als Bezirk Zell am See (Hauptort) bezeichnet. Dieser Bezirk umfasst drei Städte und 25 Markt- und Ortsgemeinden. Flächenmäßig ist der Pinzgau mit 2.640,85 km² der größte im Salzburger Bundesland . Derzeit sind hier 84.730 (Stand 2013) Einwohner zu Hause.

Der Pinzgau teilt sich wiederum in drei Teile: Unterpinzgau, Mitterpinzgau und Oberpinzgau. Ebenfalls befinden sich teile der Alpen, wie den Kalkalpen, die Kitzbüheler Alpen und den Hohen Tauern in dieser Region. Der Salzburger Bezirk grenzt im Norden und Osten an das bayrische Berchtesgadener Land, im Osten an den Pongau. Sowie im Süden an das zu Italien gehörende Südtirol, den Osttiroler Bezirk Lienz und den Kärntner Bezirk Spital an der Drau. Im Westen grenzt es an die Nordtiroler Bezirke Schwaz und Kitzbühel.

Ski Gebiet Bad Gastein im Pongau, Salzburg Österreich Süden, Pongau: Der Pongau ist eine Region im Süden des Bundeslandes und liegt inmitten der Alpen. Die Bezirkshauptstadt ist Sankt Johann im Pongau. Der Bezirk umfasst drei Städte und 22 Gemeinden auf einer Fläche von 1.755,37 km². Zudem hat der Pongau 78.395 Einwohner (Stand 2013).

Der Pongau grenzt im Norden an den Tennengau, im Osten an Gröbming, einen Teil des steirischen Bezirks Liezen, im Süden an Lungau und den Kärntner Bezirk Spital an der Drau. Im Westen an den Pinzgau sowie an den bayrischen Landkreis Berchtesgadener Land.

Wie schon erwähnt liegt der Pongau inmitten der Alpen, er wird umrahmt von den Kalkalpen, Tennen- und Hagengebirge und dem Hochkönig sowie den Hohen Tauern.

Kleine Geschichte am Rande: Im Jahr 1900 – 1250 v. Chr. (Bronzezeit) war der Pongau das Zentrum des Kupferbergbaus in den Ostalpen. Am Hochkönig und in den benachbarten Bergbaugebieten wurde bis etwa 700 v. Chr. ca. 20.000 Tonnen Kupfer gefördert. Es war für die Region eine wirtschaftliche Blüte.