Steiermark - Die grüne Mark

Die Steiermark auch als ''Grüne Mark'' bezeichnet ist ein Bundesland von Österreich. Mit einer Fläche von 16.391,93 Quadratkilometer ist es das zweitgrößte Bundesland der Republik Österreich. Von der Bevölkerung ist die Steiermark mit 1.210.971 Einwohner das viertgrößte Bundesland in Österreich. Es grenzt an die Bundesländer Ober- und Niederösterreich, Burgenland, Salzburg, Kärnten sowie an das Nachbarland Slowenien. Durch die Landeshauptstadt Graz fließt der größte und wichtigste Fluss der Steiermark, die Mur und mit ca. 305.000 Einwohner ist Graz die zweitgrößte Stadt Österreichs.

Spiegelsee mit Dachsteinmassiv Fronleiten bei Nacht Murbrücke in Leoben Stift Admont spiegelt sich im Stiftssee Therme Bad Blumau Südsteirische Landschaftsidylle Blick über Mariazell Naturschutzgebiet Altaussee Blick über Passail Der Erzberg bei Eisenerz
  • Spiegelsee mit Dachsteinmassiv
  • Fronleiten bei Nacht
  • Murbrücke in Leoben
  • Stift Admont spiegelt sich im Stiftssee
  • Therme Bad Blumau
  • Südsteirische Landschaftsidylle
  • Blick über Mariazell
  • Naturschutzgebiet Altaussee
  • Blick über Passail
  • Der Erzberg bei Eisenerz

Die Steiermark wird in mehreren Regionen geteilt:

Obersteiermark (auch Obersteier): Die Obersteiermark ist die nördliche Region welche sehr gebirgig und waldreich ist. Die Obersteiermark besteht aus den Bezirken Leoben, Liezen, Murau, Murtal, Bruck-Mürzzuschlag.

Weststeiermark: Die Weststeiermark ist ganzjährig eine sehr beliebte Wanderregion. Zu dieser Region gehören die folgenden Bezirke: Deutschlandsberg, Voitsberg, die westlich der Mur gelegenen Teile der Landeshauptstadt Graz und Garz-Umgebung, sowie Leibnitz. In der Weststeiermark liegt auch der Ort Piber (Bezirk Voitsberg). In dieser Ortschaft werden die berühmten Lipizzaner (die weißen Pferde der Wiener Hofreitschule) gezüchtet.

Oststeiermark: Die Region Oststeiermark wird bezeichnet als der ''Garten Österreichs''. Es ist eine Almregion mit intensivem Obstanbau. Sowie auch eine für den Fremdenverkehr sehr bedeutsame Thermenregion. Diese Region besteht aus den Bezirken Hartberg-Fürstenfeld, Südoststeiermark und Weiz.

Einige Sehenswürdigkeiten:

Die römisch-katholische Basilika von Mariazell, gehört zu den bekanntesten und wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Österreich. Zudem ist es der wichtigste Wallfahrtsort in Österreich und gehört auch zu den wichtigsten Europas.

Das Benediktinerstift Admont, es liegt in der Gemeinde Admont. Es wurde im Jahre 1074 erbaut und ist damit das älteste bestehende Kloster in der Steiermark. Das Benediktinerstift enthält die größte Klosterbibliothek der Welt. Zusätzlich enthält es noch ein modernes Museum, ein naturhistorisches Museum und es werden in diesem Stift barocke sowie aktuelle Architekturen, Kunst vom Mittelalter bis zur Gegenwart, frühe Handschriften und Drucke präsentiert.

Der Tier- und Naturpark Schloss Herberstein, ein 40 Hektar großer Zoo in der steirischen Gemeinde Stubenberg am See. Dieser Zoo bietet Urlaubern und Besuchern ein schönes Erlebnis.

Das Österreichische Freilichtmuseum befindet sich in Stübing. Das Museum zählt mit 97 Objekten auf ca. 60 Hektar zu den größten Museen seiner Art in Europa.

Das Universalmuseum Joanneum, befindet sich in der Landeshauptstadt Graz. Es ist das älteste Museum Österreichs und nach dem Kunsthistorischen Museum in Wien auch das zweitgrößte.