Pegida-Demonstration nun auch in Österreich

Die Pegida-Bewegung hat mittlerweile in vielen europäischen Ländern Ableger. Nun soll auch in der Bundeshauptstadt Österreichs Anfang Februar eine Kundgebung stattfinden.

Georg Immanuel Nagel ist der Mann, der Pegida-Wien nach aussen repräsentiert. Der Sprecher der Bewegung kündigt an, dass am 2. Februar, der erste ,,Spaziergang“ durch Wien gemacht wird. Pegida-Wien lässt auch Kinder mitmarschieren!? ,,Wir wollen friedlich bleiben, bei uns können auch Familien und Kinder mitgehen“ so Georg Nagel. Um 18:30 treffen sich die Demonstranten am Europaplatz vor dem Wiener Westbahnhof. Angemeldet sind bisher 250 Menschen bei der ersten Demo, jedoch wieviel es genau werden, konnte der Sprecher nicht sagen. Auch eine Gegendemonstration findet nach unseren Informationen statt.

Pegida scheint in Österreich nicht gut anzukommen!

Wie das Nachrichtenmagazin Profil in der Montags Ausgabe berichtet, kann sich die Mehrheit der Österreicher nicht vorstellen, an den Protesten der Pegida-Bewegungen teilzunehmen. Aber die Umfrage zeigt das immerhin jeder Fünfte (21%) eine gewisse Bereitschaft hat, sich den Protesten anzuschließen. Doch stehen allerdings (22%) auch auf der Seite der Gegendemonstranten, die finden dass die offene Gesellschaft verteidigt werden müsse.


Autor: Mario Weidinger am 30.01.2015 - 17:07


- SOCIAL MEDIA -

googleplus    facebook    twitter    email

- NEWS - BEREICH -

Home - Startseite

Aktuelle News 2017
Archiv
Aktuelle News 2016
Aktuelle News 2015
Aktuelle News 2014