Tina Maze verhinderte einen österreichischen Dreifachsieg in der Kombi

Einen Tag nach dem Sieg von M. Hirscher in der Kombi holten die ÖSV-Damen (ebenso in der Kombination) Medaillen Nummer fünf und Sechs bei der WM in Vail/Beaver Creek.

Tina Maze ist ihrer großer Favoritenrolle in der Kombi gerecht geworden. ,,Es war ein schwerer Tag und ich war sehr nervös. Der Druck war groß, im Slalom habe ich immer Angst Fehler zu machen“ so die strahlende Siegerin.

Die 31jährige Slowenin setzte sich im Finale gegen drei starke ÖSV-Damen durch und verhinderte so einen österreichischen Dreifach-Triumph. Nicole Hosp, die nach der Abfahrt auf Rang vier gelegen war, gewann mit einem Rückstand von +0,22 Sekunden Silber. Für die 31jährige Österreicherin hatte die WM enttäuschend begonnen und freut sich deshalb um so mehr über diese Medaille. ,,Es ist ein unbeschreibliches Gefühl. Ich war sehr froh, als ich im Ziel vor der Kirchi war. Mir taugt es das ich wieder vorne dabei bin“ so Hosp. Die Bronze-Medaille schnappte sich mit Michaela Kirchgasser eine weitere ÖSV-Läuferin. Nach Rang acht in der Abfahrt, gelang ihr ein sensationeller Traumlauf im Finale und wurde dritter mit einem Rückstand von +0,35 Sekunden. ,,Ich habe im Ziel geschwitzt und mich gefürchtet, dass es noch Platz vier wird. Ich bin überhappy und freue mich, dass ich einen verdammt coolen Tag gehabt habe.“ so Kirchgasser.

Für die 29jährige Salzburgerin war es die erste Medaille in der Kombi! ,,Im Medaillenzimmer (mit Anna Fenninger, die vierte wurde in der Kombi) haben wir jetzt Gold, Silber und Bronze ich freu mich dass ich auch etwas dazu beigetragen habe.“

''Blech'' für Anna Fenninger nach Rang drei in der Kombi-Abfahrt

Die amtierende Super-G Weltmeisterin landete nach Gold und Silber diesemal nur auf dem undankbaren vierten Platz. ,,Es ist schon bitter, aber nicht so schlimm. Ich habe sechs Zehntel Rückstand auf Rang drei. Ich bin für das was ich trainiere, einen guten Slalom gefahren und kann mir nichts vorwerfen.“

Vonn weiterhin im Pech

Die US-Amerikanerin und Lokalmatadorin Lindsay Vonn steht erneut mit leeren Händen da. Nach Platz sieben in der Abfahrt, schied sie im Slalom aus. ,,Ich habe gekämpft und hatte große Hoffnungen.“

Ergebniss Kombi-Abfahrt

  • 1. Tina Maze (SLO) 1:45,25
  • 2. Lara Gut (SUI) +0,02
  • 3. Anna Fenninger (AUT) +0,26
  • 4. Nicole Hosp (AUT) +0,90
  • 5. Ragnhild Mowinckel (NOR) +1,07
  • 6. Ilka Stuhec (SLO) +1,14
  • 7. Lindsey Vonn (USA) +1,31
  • 8. Michaela Kirchgasser (AUT) +1,33
  • 9. Francesca Marsaglia (ITA) +1,40
  • 10. Laurenne Ross (USA) +1,46
  • 11. Kathrin Zettel (AUT) +1,75
Kombi Endstand
  • 1. Tina Maze (SLO) 2:33,37
  • 2. Nicole Hosp (AUT) +0,22
  • 3. Michaela Kirchgasser (AUT) +0,35
  • 4. Anna Fenninger (AUT) +0,89
  • 5. Lara Gut (SUI) +0,94
  • 6. Kathrin Zettel (AUT) +1,64
  • 7. Ilka Stuhec (SLO) +2,43
  • 8. Francesca Marsaglia (ITA) +2,59
  • 9. Ragnhild Mowinckel (NOR) +2,61
  • 10. Margot Bailet (FRA) +3,22

Autor: Mario Weidinger am 10.02.2015 - 09:41


- SOCIAL MEDIA -

googleplus    facebook    twitter    email

- NEWS - BEREICH -

Home - Startseite

Aktuelle News 2017
Archiv
Aktuelle News 2016
Aktuelle News 2015
Aktuelle News 2014