Österreich verpasst das EM-Achtelfinale

Fussball EM 2016Das ÖFB-Team ist bei der EM 2016 in Frankreich mit einem Punkt aus drei Spielen bereits nach der Vorrunde ausgeschieden. Im dramatischen Finale der Gruppe F musste sich Österreich am Mittwoch in Saint-Denis Island mit 1:2 geschlagen geben. Nach dem 0:2 gegen Ungarn und dem 0:0 gegen Portugal hätte die Mannschaft von Trainer Marcel Koller einen Sieg gebraucht. So wurde man am Ende nur Vierter und verpasste die nächste Runde.

Schwache erste Halbzeit, ein verschossener Elfer und ein Dramatisches Finish

In einer äußerst schwachen ersten Spielhälfte der Österreicher brachte Jon Dadi Bödvarsson (18.) die Isländer in Führung. Dann verschoss Aleksandar Dragovic in der 37. Minute einen Foulelfmeter. 65.714 Zuschauer sahen nach der Pause eine bessere ÖFB-Auswahl - vor allem dank der Einwechslung von Alessandro Schöpf, der in der 60. Minute den Ausgleich erzielte und damit auch das erste Tor der Österreicher bei dieser EM. Dass es auch das letzte bleiben sollte, lag auch an einem Last-Minute-Kontertor durch Neo-Rapidler Arnor Ingvi Traustason (94.), nachdem Österreich auf den Sieg gedrückt hatte.

Au Revoir, Autriche!

Fassungslosigkeit auf dem Platz, das blanke Entsetzen in den Gesichtern der Fans auf den Tribünen. Um 19.57 Uhr verabschiedete sich Österreich von der EURO 2016.


Autor: Mario Weidinger am 19.06.2016 - 20:30


- SOCIAL MEDIA -

googleplus    facebook    twitter    email

- NEWS - BEREICH -

Home - Startseite

Aktuelle News 2017
Archiv
Aktuelle News 2016
Aktuelle News 2015
Aktuelle News 2014