17. Wiener Zitrustage in der Großen Orangerie im Schlosspark Schönbrunn

Vom 19. – 21. Mai 2017 veranstalten die Österreichische Gartenbau-Gesellschaft und die Österreichischen Bundesgärten die bereits zur Tradition gewordenen Wiener Zitrustage. Die Wiener Zitrustage sind für viele Gartenliebhaber ein fester Bestandteil des Gartenjahres geworden.

Im Schlosspark Schönbrunn werden seit dem Jahr 1647 Zitruspflanzen kultiviert. Heute umfasst die Sammlung um die 500 Pflanzen, in 100 verschiedenen Sorten davon 40 historische des 17. und 18. Jahrhunderts.

Wien RiesenradEinmal jährlich bietet sich für Zitrusliebhaber die Gelegenheit diese außergewöhnliche Zitrussammlung der Österreichischen Bundesgärten zu sehen, ihre Sammlung zu vergrößern und wertvolle Tipps zur Kultivierung der eigenen Pflanzen von den Spezialisten zu erhalten.

Die diesjährige Sonderausstellung widmet sich der Zitrusfrucht in der Küche, auf der fürstlichen Tafel und als Heilpflanze. Den Geschmack der Früchte können die Besucher selbst bei einer der beliebten Verkostung erleben. Abgerundet wird das Programm durch Führung, Vorträge entsprechende Literaturangebote und persönliche Beratung von Experten.

Zitrustage in Schönbrunn von 19. bis 21. Mai, Freitag bis Sonntag 10 Uhr – 18 Uhr

Schwerpunkt auf Küche, Kunst und Kulinarik

Ort: Große Orangerie Schlosspark Schönbrunn

Achtung! Geänderter Eingang zu den Zitrustagen, über Schönbrunner Schloßstraße!

Eintritt: € 6,60 , ermäßigter Preis für ÖGG-Mitglieder , Kinder und Jugendliche bis 18 Jahre Freitag


Autor: Mario Weidinger am 28.04.2017 - 11:08


- SOCIAL MEDIA -

googleplus    facebook    twitter    email

- NEWS - BEREICH -

Home - Startseite

Aktuelle News 2017
Archiv
Aktuelle News 2016
Aktuelle News 2015
Aktuelle News 2014