Sport in Österreich

Der Sport hat in der österreichischen Gesellschaft einen hohen Stellenwert. Das betrifft den Spitzen- und Leistungssport wie auch den Breiten-, Fitness- und den Behindertensport bis hin zu den modernen Fun- und Trentsportarten.

Schwimmen, Wassersport, Badespass

Der Tourismus in Österreich profitiert sicherlich durch das reichhaltige Freizeitsportangebot. Sommersport Nummer eins ist Fußball, gefolgt von Bergsteigen und Wandern. Wobei Fußball immer häufiger nur als Passivsport betrieben wird. Im Wintersport ist Skifahren klarer Spitzenreiter und in Österreich nicht mehr wegzudenken, aber auch Eislaufen, Eishockey oder Langlaufen ist zur Mode gekommen.

Skifahren, Wintersport, Alpinsport

Immer wieder richtete das Land Österreich bedeutende sportliche Großereignisse aus. Wie zum Beispiel die Olympischen Winterspiele 1964 und 1976 in Innsbruck, Alpine- und Nordische Skiweltmeisterschaften, sechs Mal Eishockey Weltmeisterschaften, 2008 die Fußball Europameisterschaft und 2010 die Handball Europameisterschaft.

Herausragende Sportler oder Sportlerinnen sind bzw. waren beispielsweise: Gregor Schlierenzauer, David Alaba, Marcel Hirscher, Felix Baumgartner, Thomas Vanek, Niki Lauda, Jochen Rind, Franz Klammer, Toni Sailer, Ernst Happel, Thomas Muster, Annemarie Moser-Pröll, Hans Krankl, und viele weitere ...